Gemeindeausfluege

Nach oben
Termine
Gruppen/Treffen
Kindergarten
Feierlichkeiten
Kontakt
Impressum

 

Hier nur einige Beispiele aus vergangenen Jahren. Unser Bus ist stets voll belegt und das Wetter hat bisher auch immer wunderbar mitgespielt. Was will man mehr?

Bei strahlend schönem Wetter starteten wir am 11.Oktober 2003 in Richtung deutsch-französische Grenze.
 

Auf unserer Wanderung über den ersten Weinlehrpfad Deutschlands in Schweigen-Rechtenbach erhielten wir viel wissenswerte Informationen über die Geschichte des Weines, Sorten, Lagen und Vermarktung. Soviel zur Theorie … bei der anschließenden Weinprobe ließen wir uns in fröhlicher Runde die Praxis schmecken.

     
Bis zum Abendessen blieb noch genügend Zeit, um das benachbarte, französische Städtchen Wissembourg mit seinen Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Eigens für uns ließ Pfarrer Hauck an diesem Samstag die Glocken läuten und machte mit uns einen Rundgang durch die prot. Kirche von Schweigen mit ihrer historisch wertvollen Stieffel-Orgel aus 1789/90.

 

          Ein gutes Abendessen mit einem Pfälzer Most oder Wein 

            und eine Heimfahrt in singender, klingender Atmosphäre          

              rundeten den schönen Tag ab.

         Und wie heißt`s in der Werbung ? Das machen wir mal wieder !!!                 

 

Wir nahmen die Jubiläen unserer Landeskirche zum Anlass, die Stadt Speyer als Ziel des jährlichen Gemeindeausfluges zu wählen.

Am 18. September 2004 starteten wir per Bus und Bahn in Richtung Speyer. Dort wurden wir bei einer informativen und ausgedehnten Stadtführung mit Geschichten und Ecken von Speyer vertraut gemacht, von denen wir bisher keine Ahnung hatten.

Deshalb, warum immer in die Ferne schweifen. wo das Schöne liegt so nah?

Der Besuch des Bauernmarktes und die Besichtigung der Gedächtniskirche rundeten das Programm ab.

Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem netten Speyerer Lokal fand unser Gemeindeausflug einen sättigenden und schönen Abschluss.

 

Am 08.10.2005 war Niederfeld mal wieder auf Tour.

Dieses Jahr führte uns der Gemeindeausflug nach Miltenberg.

Wir genossen die Landschaft von Spessart und Odenwald und den strahlenden Sonnenschein bei einer Schifffahrt auf dem Main. Wir erkundeten zu Fuß das „Schnatterloch“ und genehmigten uns ein Gläschen im alten „Riesen“. Und was wir bis dahin noch nicht über Miltenberg wussten, erzählte uns Pfarrer Erhard beim Besuch seiner Johanneskirche. Das Abendessen scheint allen gemundet zu haben, denn die Rückfahrt blieb trotz der Kurven ohne Zwischenfälle.